3D Drucker - Anet A6

Ich habe mir zu Weihnachten einen 3D Drucker gegönnt, der vor ein paar Tagen bei mir angekommen ist. Der Drucker ist für 150 Euro sehr, sehr günstig. Dafür muss man ihn aber selber zusammenbauen, dazu will ich euch eine kleine Fotoserie zeigen.
Es gibt im Internet schon sehr viele und gute Anleitungen zum kleinen Bruder dem Anet A8 und zu dem A6 auch einige. Ich habe eine Kombination aus der beiliegenden PDF und dieser Anleitung verwendet. Um dies zu komplettieren hier eine Fotoserie von meinem Zusammenbau:

Als Fazit bisher kann ich sagen, dass der Zusammenbau zwar Zeit fordert, aber gut zu erledigen ist. Jedoch ist mir sofort aufgefallen, dass der Endschalter für die Z-Achse leider Original zu niedrig ist. So kann ich die zusätzlich erworbene Glasplatte als Unterlage gar nicht verwenden, da das Heat-Bet schon so tief wie möglich ist.
Über andere Erfahrungen und Erweiterungen werde ich hoffentlich bald schreiben. Geplant sind auf jeden Fall eine andere Halterung für den Z-Achsen Endschalter, eine andere Luftdüse und eine Halterung für eine Kaltgerätebuchse mit Schalter am Netzteil.

Dieser Beitrag wurde unter Opensource abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu 3D Drucker - Anet A6

  1. Thoys sagt:

    Hei,

    das sieht nach einem schönen kleinen Projekt aus. Nur wo hast du ihn für 150 Euro bekommen? Alles, was ich finde fängt bei 250 an.

    Danke dir

    • Kalle sagt:

      Hallo, ich habe das bei einer Promoaktion bei gearbest bestellt. Die haben aber auch eine neue Promo aufgelegt, wo es ihn leicht teurer für 152 Euro gibt.
      Habe jetzt meinen ersten Druck heute erfolgreich gemacht. 🙂
      Hier kommst du direkt zum Drucker.

  2. Joel sagt:

    Cooles Projekt! Sehr gut gefallen mir die Fotos, welche sehr genau den Aufbau schildern. Weiter so!
    Mit freundlichen Grüßen
    Joel von 3d-drucker-kaufen.info

    • Kalle sagt:

      Moin, ja vielen Dank. Ich wollte auch noch viel mehr zeigen und beschreiben aber mit fehlt leider einfach die Zeit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.