AVR mit WLAN verbinden

Für ein Projekt musste ich mir Gedanken machen, wie ich einen AVR Controller leicht und günstig per WLAN erreichen kann. Methoden einen AVR mit einer Ethernet Schnittstelle zu bestücken gibt es im Netz ja schon zu genüge, aber eine Controller WLAN fähig zu machen ist doch schon etwas komplizierter.
Das hatte ich jedenfalls gedacht bis mir eine Idee kam.

Wieso nicht einfach mal schauen, ob man einen günstigen WLAN Router irgendwie mit dem AVR verbinden kann. Darauf hin habe ich mal ein wenig zu OpenWrt im Netz gesucht und sehr vielversprechende Informationen gefunden. OpenWrt unterstützt mittlerweile sehr sehr viele verschiedene Geräte. Darüber hinaus gibt es bei Geizhals.at die Möglichkeit die Router zu filtern die von OpenWrt unterstützt werden. Daher habe ich einfach den günstigsten Router (TP-Link TL-WR740N) bestellt. Mit Versand hat das gerade ein mal 17 EUR gekostet.

Wie man auf dem Router OpenWrt installiert ist hier beschrieben. Die Möglichkeiten von OpenWrt sind wirklich sehr zahlreich. Und man kann sich das Image für den eigenen Router auch noch variable anpassen.

So. Wie passt das ganze jetzt aber mit einem Microcontroller zusammen? Fast alle Router haben eine Serielle Schnittstelle. Das ist der Schlüssel!
Über die Schnittstelle kann man z.B. mit einem AVR kommunizieren und die Daten per Webinterface über den WLAN Router zur Verfügung stellen. Wie dies genau funktioniert bin ich gerade am testen und werde dazu bald auch einen Artikel veröffentlichen. Man muss hier auf jeden Fall sehr auf den Speicher achten, da dieser doch sehr begrenzt ist. In etwas teureren Routern mit USB Schnittstelle kann man diesen nach rüsten, was bei den günstigeren Varianten nicht mehr funktioniert.
Aber teurere Router lohnen sich meine Meinung nach eher nicht, da man ab 35 Euro ja schon den RaspberryPi bekommt mit viel besseren Möglichkeiten.

Mein erster Test ist auf jeden Fall sehr vielversprechend.

Dieser Beitrag wurde unter AVR, Linux, Opensource abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.