RFM12 (Funk)

Ursprünglich wollte ich nur eine kleine Linksammlung für mich selber zusammen schreiben und habe dann aber gedacht, dass ich das auch den anderen zur Verfügung stellen könnte.

Ich bin jetzt einige Tage im Internet auf der Suche gewesen um eine einfach gestrickte Library für das Funkmodul RFM12 mit 434 MHz zu finden und habe ein paar gefunden. Aber erst mal möchte ich ein paar Links mit einer Kurzinformation auflisten.

Ich habe ein wenig gebraucht, aber den Programmiercode aus dem ersten Link (Version check3) zum laufen bekommen. Ersetzt wurde die Uart Library durch die neuste von Peter Fleury mit geringfügiger Modifikation und ein paar Kleinigkeiten die etwas "quick and dirty" waren. Optimal ist der Code immer noch nicht und es gibt sicherlich viele Ecken, an denen man es besser machen könnte, aber der Code funktioniert für kleine Datenmengen sehr gut. Da ich nur einmal die Sekunde ein Temperaturwert übertragen möchte, braucht es auch kein Protokoll oder ähnliches.

Die überarbeitete Version ist auf meinem SVN Server zu erhalten. Auch hier wieder der Hinweis, dass ich das SSL Zertifikat selbst signiert habe und vernünftige Browser sich erst mal beschweren sollten. 🙂

Getestet habe ich die Software mit einem Atmega328p, Atmega16 sowie Atmega32 mit 16 MHz bequarzt.

Angechlossen habe ich das Modul wie folgt:

An Pin acht ist eine Antenne nicht zu vergessen. Ein einfaches Stück Draht sollte genügen, da das RFM12 eine automatische Anpassung besitzt. Bei 434 MHz am besten ein viertel der Wellenlänge das wären ca 17,3cm.

Über eine Rückmeldung ob das Beispiel bei euch funktioniert oder nicht würde ich mich sehr freuen.

 

2 Kommentare zu RFM12 (Funk)

  1. Guten Tag,
    viele schöne Sachen hier. Thank you for sharing!

    Nur für den Fall, dass Dir der "jeenode" noch unbekannt ist, schau doch mal hier:

    http://jeelabs.net/pub/docs/jeelib/md_intro_rf12.html

    Grüße aus Kassel
    Oliver

    • Kalle sagt:

      Moin Oliver,
      danke für das nette Kommentar und den Link. Den kenne ich noch nicht.

      Viele Grüße ebenfalls aus Kassel
      Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.